ARTIST OVERVIEW - ARTIST PROFILE

Artist Profile

Nadezhda  Karyazina - Profile picture
© Natalia Muzhetskaya

Mezzo Soprano

Nadezhda Karyazina

"... a breathtaking gripping timbre in the lower register that can make you shudder. And just as stunning brilliance and radiance in the height. This wonderful, energetic and moving singer belongs to the future." - Klassik Begeistert

Represented by

Alex Grigorev
alex@tact4art.com
+4915290004020

Katya Deleu
deleu@tact4art.com
+7 921 7654 661

Evgeniya Malygina
evgeniya@tact4art.com

Representation

General World


Now on - Nadezhda  Karyazina - Back to Overview   BACK TO ARTISTS OVERVIEW
Past
Mar 2021
23.
19:00

19:00

Stefano Montanari, Conductor
Christoph Marthaler , Stage Director

Mar 2021
19.
19:00

19:00

Stefano Montanari, Conductor
Christoph Marthaler , Stage Director

Mar 2021
5.
19:00

19:00

Stefano Montanari, Conductor
Christoph Marthaler , Stage Director

SHOW MORE
Show more of Nadezhda s calendar items

Biography Highlights

 
 

Future Engagements

Debuts at the Opera de Paris as Carmen 7 deaths of Maria Callas and the Glyndebourne Festival as Federica Luisa Miller. Return to the Staatsoper Hamburg as Mrs Quickly in Falstaff. As a member of the ensemble at the Zürich Opera Marchesa Melibea Il Viaggio a Reims, Orphée Orphée et Euridice, Smeton Anna Bolena, Isabella L’Italiana in Algeri, Maddalena Rigoletto.  

 
 

Past Engagements

As Carmen 7 deaths of Maria Callas debut at the Bayerische Staatsoper*, at the Greek National Opera, Firenze Maggio Musicale*. At the Accademia Nazionale di Santa Cecilia as Holofernes in Vivaldi’s Juditha triumphans*. Royal Opera House Covent Garden debut as Maddalena Rigoletto, debut at the Bolshoi Theater in Moscow as Marchesa Melibea Il Viaggio a Reims, as Orlando Orlando with the Moscow Philharmonic under the musical direction of Federico Maria Sardelli. At the Edinburgh International Festival debut as Flosshilde Götterdämmerung. At the Staatsoper Hamburg as Suzuki Madame Butterfly, Mrs. Quickly Falstaff, Fenena Nabucco and Emilia Otello, Rosina Il barbiere de Siviglia, the title part Carmen, Olga Eugene Onegin, Federica Luisa Miller, Orlofsky Die Fledermaus, Hänsel Hänsel und Gretel, Kontschakovna Prince Igor, Pauline Pique Dame, Cherubino Le nozze di Figaro, Maddalena Rigoletto, and Verdi’s Messa da Requiem. Debuts at Glyndebourne Festival, Opéra de Paris Bastille, Zurich Opera, NCPA Beijing.  [*- cancelled] 

 
 

Portraits

Nadezhda  Karyazina - Picture nr #63
© Natalia Muzhetskaya

Orlando furioso

Vivaldi

Orlando furioso

Vivaldi

Orlando furioso

Vivaldi

Orlando furioso

Vivaldi

Discography

Nadezhda  in Puccini: Manon Lescaut

Puccini: Manon Lescaut

Puccini: Manon Lescaut, 2015

 

Reviews & Press

 
 

Zurich Opera - Gluck - Orphée et Euridice - Orphée

Dem Dirigenten und auch der faszinierenden Nadezhda Karyazina als Orphée (ja, den Liebhaber singt hier eine Frau) ist alles Leidenschaft, Verzweiflung, Trauer, Schicksalsanklage.
 

- Reinhard J. Brembeck , Süddeutsche Zeitung

Read this article

Er lässt die sensationelle Altstimme von Nadeshda Karjasina als Orphée in ihrer ultravioletten Tiefe und ihrer infraroten Wärme wirken, gönnt ihr Ruhe für ihre Wahnsinnskadenz beim Entschluss, in die Unterwelt zu fahren, um die tote Euridice wieder ins Leben zu holen;
 

- Jan Brachmann , Frankfurter Allgemeine Zeitung

Read this article

vor allem der Orpheus von Nadezhda Karyazina (in der gespielten französischen Bearbeitung von Hector Berlioz ist der Sänger mit der Leier eine androgyn schillernde Hosenrolle). Karyazina bildet mit ihrem üppig timbrierten und doch fein fokussierten Mezzosopran das gesamte Gefühlsspektrum zwischen Euphorie, Verzagen und Verzweiflung ab. Da fiebert man unweigerlich mit, auch im Stream.
 

- Christian Wildhagen , Neue Zürcher Zeitung

Read this article

SHOW MORE
View more of Nadezhda s press articles

Hamburg Staatsoper - Bizet - Carmen - Title role

Die Persönlichkeit des Abends war dessen Protagonistin: Nadezhda Karyazina als Carmen. Was für ein grandioser Auftritt!  Nadezhda Karyazina war die Inkarnation an vokaler Hingabe und Spielfreude. Wenn die Russin in der tieferen Lage sang, dann war das Gänsehaut pur, das war so schön Erda-erdig, voll und mütterlich-fraulich. Im mittleren Register sang die 32-Jährige cremig-schaurig-schön und im High-End-Bereich schließlich mit Devotion und epochaler Strahlkraft.
Klassik-begeistert.de hat ja schon nach der ersten Bekanntschaft mit dieser Ausnahmesängerin gesagt: Dies junge Frau wird ein Star. Sie kann die Menschen mit ihrer Stimme und ihrer Anmutung verzaubern. Die Staatsoper Hamburg dürfte sie nur mit einem großzügigen Vertrag und tollen Rollen halten können.
 

- Andreas Schmidt , Klassik begeistert

Read this article

Hamburg Staatsoper - Bizet - Carmen - Title role

Nadezhda Karyazina ist eine Mezzosopranistin von der man in naher Zukunft erwartet, sie auch auf den Bühnen anderer großer Häuser zu sehen, und sich gleichzeitig wünscht, sie möge noch lange an der Staatsoper Hamburg bleiben. Ihr Stimmvolumen, wie auch ihr Register sind beeindruckend. Ihre, an den warmen, nachhallenden Ton einer Glocke erinnernde Stimmfarbe, hat hohen Wiedererkennungswert. Schon in ihrem Debüt gelingt es ihr, ihrer „Carmen“ Kontur zu geben. Sie ist nicht die männermordende Zigeunerin, sondern eine selbstsichere Frau, die einen Weg gefunden hat mit ihren ärmlichen Lebensumständen umzugehen. Sie agierte, authentisch und natürlich, ohne jegliche Attitüde. Ihre „Habanera“ zog in den Bann, ebenso wie ihre anderen Arien und Duettszenen. Die Beiläufigkeit mit der sie nach einem stimmschön mitreißenden Streit, Don José bewusst in das Messer lief, gab der Szene noch einen Hauch Dramatik, mehr, als sie durch die Musik bereits hat.  
 

- Birgit Kleinfeld , Das Opernmagazin

Read this article

Hamburg Staatsoper - Tchaikovsky - Eugene Onegin - Olga

Lenski und Olga (Nadezhda Karyazina) sind als Paar zusammen wunderbar, der Tenor und ihr Mezzosopran verbinden sich mit allen Stimmungen der Liebe und Eifersucht, Genecke und Verletzungen der Enttäuschung über die vermutete Untreue Olgas. Ihr Schauspiel zusammen läßt mitleiden und auch noch hoffen, daß alles gut wird für die Beiden.
 

Das Opernmagazin

Read this article

Staatsoper Hamburg - Verdi - Falstaff - Mrs. Quickly

herrlich rockig und sehr selbstbewusst auf der Bühne Nadezhda Karyazina
 

- Marion Nevoigt

Read this article

die junge Russin Nadezhda Karyazina mit einer betörend volltönenden Alt-Stimme
 

- Sören Ingwersen , Concerti

Read this article