ARTIST OVERVIEW - ARTIST PROFILE

Artist Profile

Anton Rositskiy - Profile picture
© Daniil Rabovsky

Tenor

Anton Rositskiy

"... exactly as you imagine a bel canto-tenor, metallic-sounding height, immense radiance and high colorability."
- Der Opern Freund, Jochen Rüth

Represented by

Alex Grigorev
alex@tact4art.com
+4915290004020

Anna Fauth
fauth@tact4art.com
+49 160 973 953 24

Evgeniya Malygina
evgeniya@tact4art.com

Representation

General World


Now on - Anton Rositskiy - Back to Overview   BACK TO ARTISTS OVERVIEW
Upcoming Past
Oct 2021
24.
19:00

19:00

Vladimir Jurowski, Conductor
Kirill Serebrennikov, Stage Director

Oct 2021
27.
19:30

19:30

Vladimir Jurowski, Conductor
Kirill Serebrennikov, Stage Director

Oct 2021
30.
19:00

19:00

Vladimir Jurowski, Conductor
Kirill Serebrennikov, Stage Director

SHOW MORE
Show more of Antons calendar items
Jun 2021
20.
16:30

16:30

Will Humburg, Conductor
Svenja Gottsmann, Stage Director

May 2021
9.
18:00

18:00

Kirill Petrenko, Conductor

May 2021
9.
18:00

18:00

Will Humburg, Conductor
Svenja Gottsmann, Stage Director

SHOW MORE
Show more of Antons calendar items

Biography Highlights

 
 

Future Engagements

The title role in The Nose at La Monnaie Brussels, Eléazar La Juive Theater Kiel, debiut at Teatro Real Madrid as Ivan The Nose, Kiel, Iskra Mazeppa for Baden-Baden Festival and Berliner Philharmoniker, the title role inThe Nose at the Bayerische Staatsoper, Don Alvar The Devil in Love at the Stanislavsky Theatre Moscow.

 
 

Recent Engagements

Raoul Les Huguenots Deutsche Oper Berlin, Arnold William Tell  Aalto-Musiktheater Essen*,  Osiride Mosè in Egitto Oper Köln, Marzio Mitridate Re di Ponto* at the Big Hall of Moscow Philharmonic, Elvino La Sonnambula in Beijing Music Festival, Ruodi Wilhelm Tell at Theater an der Wien, Masaniello La Muette de Portici Theater Kiel, Sobinin A Life for the Tsar Oper Frankfurt, Fernand La Favorite Teatro del Maggio Musicale Fiorentino, Duca di Lavarenne Margherita d’Anjou at the Festival della Valle d’Itria Martina Franca,  Libenskof Il Viaggio a Reims Rossini Opera Festival and New National Theatre Tokyo, Argirio Tancredi at Ópera Nacional de Chile, Arbace Idomeneo Flemish Opera, Don Alvar The Devil in Love Stanislavsky Theatre Moscow, Fisherman The Nightingale at Concertgebouw Amsterdam. [*- cancelled]    

 
 

Portraits

Anton Rositskiy
© Daniil Rabovsky

Les Huguenots - Raoul

Les Huguenots

Les Huguenots - Raoul

Les Huguenots

Don Alvar

The Devil in Love

Don Alvar

The Devil in Love

Masaniello

La Muete de Portici

Masaniello

La Muete de Portici

Discography

Anton in Margherita D'anjou

Margherita D'anjou

Margherita D'anjou

 

Reviews & Press

 
 

Theater an der Wien - Rossini - Guillaume Tell - Ruodi

Doch Anton Rositskiy als beilschwingender Ruodi passt weit besser ins genuin rustikale Milieu des Stücks.
 

- Frieder Reininghaus , Neue Musikzeitung

Read this article

Kiel Theater - Rossini - Barbiere di Siviglia - Count Almaviva

Da Kiel im Sängerensemble auch noch Luft für einen Tenorissimo vom Schlage „Pavarotto“ hat, bringt der Russe Anton Rositskiy das Werk "Der Barbier von Sevilla" ins Gleichgewicht: Weil er die aus Furcht vor hypervirtuosen Kapriolen gerne gestrichene Finalarie glanzvoll hellflammend sticheln lässt, wird sein Graf Almaviva zum eigentlichen Sieger unter Rossinis erträumten alter-ego-Varianten.
 

- Christian Strehk , Kieler Nachrichten

Read this article

Opera Nacional de Chile - Rossini - Italiana in Algeri - Lindoro, in love with Isabella

Lindoro el prometido de Isabella, preso y esclavo de Mustafá el Bey de Argel, fue cantado por Anton Rositskiy, con voz brillante y coloraturas seguras
 

- Gilberto Ponce , Visiones Criticas

Read this article

Deutsche Oper Berlin - Meyerbeer - Les Huguenots - Raoul de Nangis

An erster Stelle ist der russische Tenor Anton Rositskiy zu nennen, dem, wenn nicht alle Zeichen trügen, noch eine weitere große Karriere bevorstehen dürfte.  Wer Rossini erprobt den Raoul mit so großer Legatokraft, Atemtechnik, aber auch Farbgebung und mit bombensicheren Spitztönen, die keineswegs um ihrer selbst willen, sondern auf einer breiten und bereits sehr viril klingenden Mittellage als Fundament entwickelt werden, singen kann, musste eigentlich international ein gemachter Star sein. 
 

Das Opernglas

Hugenottenführer Raoul findet in Anton Rosizkij (in düsterem Schwarz, hart an der SS-Uniform vorbei) einen fast idealen Interpreten, der geschmeidig durch die gesamte dynamische Skala gleitet und mit aufregend verblendeten Registern, sauberer Attacke und schlanker Höhensicherheit glänzt.
 

Opernkritiken/Konxertkritiken

Read this article

Kiel Theater - Auber - La muette de Portici - Masaniello

Der russische „Tenore di grazia“ Anton Rositskiy singt ihn überragend: mit feuerflammender Lust am heroischen Risiko, aber auch mit betörender Pianissimo-Kultur im Wiegenlied-Abschnitt seiner horribel anspruchsvollen Arie.
 

- Christian Strehk , Kieler Nachtrichten

Read this article

Anton Rositskiy cantó un convincente Masaniello... Conmovedora fue su ensoñadora aria del acto cuarto, «Du pauvre seul ami fidèle», con un excelente uso de las medias voces, el falsete y un buen control del fiato, como también la escena de la locura en el último acto, sorprendentemente sin mostrar signos de cansancio y con un espectacular agudo final. 
 

- Dani Cortés Gil , codalario.com

Read this article

Jedes Haus kann sich also glücklich schätzen, wenn es einen Tenor hat, der den Schwierigkeiten gewachsen ist, und Kiel hatte mit Anton Rositskiy einen solchen. Die Barcarole zu Beginn des 2. Aktes kam noch ein bisschen schmalspurig über die Rampe, danach gewann das Organ schnell an dramatischer Kraft ohne an Beweglichkeit zu verlieren. Die Höhe kam mühelos, ein sicherer C-Sänger, aber kein „Knaller“ sondern auch ein guter Musiker und offenbar begnadeter Techniker, denn mit der durchgehend pianissimo gesungenen Berceuse im 4. Akt wurde Kiel für 5 Minuten plötzlich zur großen Weltbühne alten Zuschnitts, eine derartig traumhafte Voix mixte habe ich meiner Erinnerung nach in fast 50 Jahren „Opernkarriere“ nicht gehört.
 

- Hartmut Kühnel , IOCO

Read this article

Deutsche Oper Berlin - Meyerbeer - Les Huguenots - Raoul de Nangis

An erster Stelle ist der russische Tenor Anton Rositskiy zu nennen, dem, wenn nicht alle Zeichen trügen, noch eine weitere große Karriere bevorstehen dürfte.  Wer Rossini erprobt den Raoul mit so großer Legatokraft, Atemtechnik, aber auch Farbgebung und mit bombensicheren Spitztönen, die keineswegs um ihrer selbst willen, sondern auf einer breiten und bereits sehr viril klingenden Mittellage als Fundament entwickelt werden, singen kann, musste eigentlich international ein gemachter Star sein. 
 

Das Opernglas

Hugenottenführer Raoul findet in Anton Rosizkij (in düsterem Schwarz, hart an der SS-Uniform vorbei) einen fast idealen Interpreten, der geschmeidig durch die gesamte dynamische Skala gleitet und mit aufregend verblendeten Registern, sauberer Attacke und schlanker Höhensicherheit glänzt.
 

Opernkritiken/Konxertkritiken

Read this article

Kiel Theater - Auber - La muette de Portici - Masaniello

Der russische „Tenore di grazia“ Anton Rositskiy singt ihn überragend: mit feuerflammender Lust am heroischen Risiko, aber auch mit betörender Pianissimo-Kultur im Wiegenlied-Abschnitt seiner horribel anspruchsvollen Arie.
 

- Christian Strehk , Kieler Nachtrichten

Read this article

Anton Rositskiy cantó un convincente Masaniello... Conmovedora fue su ensoñadora aria del acto cuarto, «Du pauvre seul ami fidèle», con un excelente uso de las medias voces, el falsete y un buen control del fiato, como también la escena de la locura en el último acto, sorprendentemente sin mostrar signos de cansancio y con un espectacular agudo final. 
 

- Dani Cortés Gil , codalario.com

Read this article

Jedes Haus kann sich also glücklich schätzen, wenn es einen Tenor hat, der den Schwierigkeiten gewachsen ist, und Kiel hatte mit Anton Rositskiy einen solchen. Die Barcarole zu Beginn des 2. Aktes kam noch ein bisschen schmalspurig über die Rampe, danach gewann das Organ schnell an dramatischer Kraft ohne an Beweglichkeit zu verlieren. Die Höhe kam mühelos, ein sicherer C-Sänger, aber kein „Knaller“ sondern auch ein guter Musiker und offenbar begnadeter Techniker, denn mit der durchgehend pianissimo gesungenen Berceuse im 4. Akt wurde Kiel für 5 Minuten plötzlich zur großen Weltbühne alten Zuschnitts, eine derartig traumhafte Voix mixte habe ich meiner Erinnerung nach in fast 50 Jahren „Opernkarriere“ nicht gehört.
 

- Hartmut Kühnel , IOCO

Read this article

Theater an der Wien - Rossini - Guillaume Tell - Ruodi

Doch Anton Rositskiy als beilschwingender Ruodi passt weit besser ins genuin rustikale Milieu des Stücks.
 

- Frieder Reininghaus , Neue Musikzeitung

Read this article

Kiel Theater - Rossini - Barbiere di Siviglia - Count Almaviva

Da Kiel im Sängerensemble auch noch Luft für einen Tenorissimo vom Schlage „Pavarotto“ hat, bringt der Russe Anton Rositskiy das Werk "Der Barbier von Sevilla" ins Gleichgewicht: Weil er die aus Furcht vor hypervirtuosen Kapriolen gerne gestrichene Finalarie glanzvoll hellflammend sticheln lässt, wird sein Graf Almaviva zum eigentlichen Sieger unter Rossinis erträumten alter-ego-Varianten.
 

- Christian Strehk , Kieler Nachrichten

Read this article

Opera Nacional de Chile - Rossini - Italiana in Algeri - Lindoro, in love with Isabella

Lindoro el prometido de Isabella, preso y esclavo de Mustafá el Bey de Argel, fue cantado por Anton Rositskiy, con voz brillante y coloraturas seguras
 

- Gilberto Ponce , Visiones Criticas

Read this article